Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Des ollerneusta 

aus Schömmi...

 

Hier sind die "Links" zu den alten Bildern aus Altenschönbach:

Nach dem "Klick" kommt ihr auf die Seite von Altenschönbach bei "www.dawawas.de"

Wer die Bilder nur ansehen möchte, klickt auf das graue Feld:

"Fotos anschauen ohne Login"

Um die Bilder zu   "kommentieren" oder sie   "herunterladen"    zu können, müsst ihr euch anmelden, oder ihr benutzt euren "facebook" account.

Und nun viel Spaß...

Gruppenbilder...

Fuhrwerke, Fahrzeuge u. Machinen...

Bildersammlung von Pfarrer Schaffner... 

 Das tägliche Leben... 

Häuser, Gebäute u. Dorfansichten...  

Brauchtum... 

Handwerker, Arbeiter u. Geschäfte...

 Postkarten...

 

 

 24.11.2018

Kirchenkonzert mit "Quartuba Rustica"

vier außergewöhnliche  Virtuosen kommen nach Altenschönbach und ermöglichen ein einmaliges Konzert.

Beginn: 19:00 Uhr

Sankt Marienkirche

 

28.12.2018

Schafkopfrennen

SV Altenschönbach

 im Sportheim

Startgebühr: 8 €

            1. Preis: 150.- €                 2. Preis: ein Ster Holz   3. Preis: Wein im Wert von 80.-€ 

weitere wertvolle Sachpreise...
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt...

Wir spielen: langes Blatt, mit Solo und Wenz, Plus Punkte

Neuwahl im zweiten Anlauf bei unserer Schützengesellschaft...

Veröffentlicht am 25.06.2017

Im zweiten Anlauf liefen die Neuwahlen beim Schützenverein Altenschönbach ohne Probleme ab. Gauschützenmeister Siegfried Weinig stand Pate und der Wahlausschuss mit Walter Hahn, Helmut Scharf und Wolfgang Brosche erledigten die Wahlen binnen 15 Minuten.

Dabei wählten die Mitglieder Werner Kern zum Schützenmeister. Sein Stellvertreter ist Hermann Kohles. Sportleiter ist Daniel Reul, Kassier Markus Reul. Schriftführerin bleibt Rabea Kern. Zum neuen Jugendleiter wurde Kai Hügelschäffer gewählt. Ihm steht Anna-Maria Gnebner zur Seite. Sie übernimmt auch das Jugendtraining. Damenleiterin ist wieder Dorothea Sturm.

 

 

Die neue Führungsmannschaft der Altenschönbacher Schützen mit Gauschützenmeister Siegfried Weinig (Zweiter von links) Dorothea Sturm, Daniel Reul, Werner Kern, Kai Hügelschäffer, Hermann Kohles, Markus Reul und Rabea Kern (von links).

Den Vereinsausschuss bilden Roland Ritzau, Ralf Klatt, Helmut Schönberger, Anna-Maria Gnebner, Michael Schönberger, Christian Hopfengart, Achim Schönberger und Burkard Reul. Kassenprüfer sind weiterhin Udo Schönberger und Friedrich Appold.

60 Jahre besteht der Schützenverein Altenschönbach in diesem Jahr. Ganz ohne Fest soll das Jahr nicht vorübergehen. Mit einer Vereinsfeier, die noch genauer ausgearbeitet wird, will man den runden Geburtstag begehen. Es ist daran gedacht, alle Altgedienten und Ehrenmitglieder dazu einzuladen. Bis dahin soll am Schießstand auch eine neue Wand eingebaut sein. Vorarbeiten sind dazu angelaufen. Im Zuge der Arbeiten sollen nach zehn Jahren die gesamten Wände in helleren Tönen gestrichen werden.

Im Juli können sich die Mitglieder am Stadtpokalschießen in Prichsenstadt beteiligen. Hermann Kohles wird den Schützen am Schießstand behilflich sein. Schließlich hat Altenschönbach den Titel der Meistbeteiligung zu verteidigen.

Ganzen Eintrag lesen »

Ökumenischer Gottesdienst am "Weißen Kreuz"...

Veröffentlicht am 05.06.2017

Trotz ungewissen Wetters strömten viele Gäste zum Weißen Kreuz bei Altenschönbach und feierten mit Kaplan Andreas Hartung (Wiesentheid) und Pfarrer Erich Eyßelein (Prichsenstadt) eine ökumenische Andacht unter dem Thema „Gottes Geist verändert Menschen und Verhältnisse“.

 

 

 

Die vereinigten Posaunenchöre Altenschönbach/Prichsenstadt (Leitung: Hermann Schloßnagel) und der Männergesangverein Altenschönbach (Leitung: Erich Zink) umrahmten die Feier. Die Feuerwehren aus Kirchschönbach und Altenschönbach bewirteten die Besucher.

 

Text und Bilder: Hans-Dieter Kern

Ganzen Eintrag lesen »

Der Lauftreff für die ganze Familie...

Veröffentlicht am 17.05.2017

Ganzen Eintrag lesen »

Jesu Fußstapfen folgen...

Veröffentlicht am 16.05.2017

Zwei Konfirmanden wurde in Altenschönbach in ihrem Glauben bestärkt. Der Festgottesdienst mit Pfarrer Erich Eyßelein stand unter dem Leitwort „Nachfolge Jesu“.
Am Hirtensonntag wurden in der St.-Marienkirche zu Altenschönbach Jan Deppisch und Thomas Karb konfirmiert. Der Festgottesdienst stand laut Pressemeldung unter dem Leitwort „Nachfolge Jesu“.

Pfarrer Erich Eyßelein predigte über das Petruswort: „Christus hat für euch gelitten und euch ein Vorbild hinterlassen, dass ihr nachfolgen sollt seinen Fußstapfen“. Es sei in unserer Gesellschaft zunehmend ein Dilemma, dass viele sich dieser Fußstapfen nicht sicher seien – der Fährten nicht und der Gefährten erst recht nicht; es gelinge immer weniger, Menschen zusammen auf einen Weg zu bringen.

„Der gute Hirte trägt, heilt, richtet auf und mutet uns dann zu, den eigenen Weg, der uns jetzt wieder ermöglicht ist, selbst zu gehen“, so Eyselein in seiner Predigt. Am Nachmittag kamen die Konfirmandenfamilien noch einmal zu einer Andacht mit Spruchauslegung zusammen.

 

Auf dem Foto (von links): Pfarrer Erich Eyßelein, Kreuzträger Nick Müller und die Konfirmanden Jan Deppisch und Thomas Karb.

Text und Bild: Kirchengemeinde Altenschönbach / InFranken

Ganzen Eintrag lesen »

Kinderfasching 2017

Veröffentlicht am 28.02.2017

 

Nachdem heuer der große bunte Faschingsabend ausfiel, Heute feierten wir im Schützenhaus wieder mit mehr als 40 Kindern und Ihren Eltern aus der Großgemeinde einen tollen Kinderfasching. Wer isst am schnellsten einen Schaumkuss? Welche Manschaft gewinnt beim Watte-Pusten? Fischer wie hoch ist das Wasser? Wer rettet seinen Luftballon am Fuß vor dem Zerplatzen?

Diese und viele weitere Spiele sorgen für jede Menge Spaß. Natürlich verteilte unsere "Clowndine" auch wieder reichlich Süßigkeiten. Wie schnell doch wieder die 3 Stunden vorbei waren! Am Ende bekam jedes Kind noch den obligatorischen "Altenschönbacher Kinderfaschingsorden" überreicht.

Vielen Dank an alle Helfer (im Vorder- und im Hintergrund) !!! An Alle, die unser Spenden-Schwein gefüttert haben uuund natürlich ein ♥-liches Danke an jeden Einzelnen, der gekommen ist. Wir hoffen es hat Euch wieder gefallen und freuen uns aufs nächste Jahr!

Schömmi HELLAU!!!

 

Text u. Bilder: Elterninitiative Altenschönbach

Ganzen Eintrag lesen »

Markus Reul gewinnt Königsschießen 2017

Veröffentlicht am 16.01.2017

Mit Markus Reul hat unsere Schützengesellschft einen neuen König aus Schönaich, aber keinen Unbekannten. Er war schon einmal Jugendkönig und folgerichtig errang er in diesem Jahr den höchsten Titel unserer Altenschönbacher Schützen. 

Seit seiner Jugend ist Markus Reul bei der SG Altenschönbach aktiv. Obwohl er aus Schönaich stammt, schießt er nun schon fast 25 Jahre als Luftgewehrschütze bei der SG mit. Zwar war er schon einmal Jugendkönig – doch die Würde die schwere, mit Silbermünzen bestückte Königskette für ein Jahr tragen zu dürfen, hatte er sich bisher nicht erkämpfen können.

 

 

 

Bei der Königsproklamation der Schützengesellschaft Altenschönbach haben sie sich Schützenscheiben erschossen (von links): Daniel Reul mit der Jubiläumsscheibe, Schützenkönig Markus Reul, Bürgerkönigin Gabi Krünes, Schützenmeister Werner Kern, Jugendkönigin Theresa Ritzau, Michael Schönberger (Bester im Preisschießen) und Cornelia Schönberger (Damenpokal).

 

Wie wird man eigentlich Schützenkönig?

Das ist in Altenschönbach auch nicht ganz so einfach: Jeder Teilnehmer darf jeweils nur einen Schuss auf drei Schützenkarten abgeben. Welche Karte letztendlich den Zieltreffer enthält, bestimmt der König des Vorjahres. Er hinterlegt vor dem Schießen ein verschlossenes Kuvert mit der Nummer der Siegkarte. Der Schütze, der auf dieser Siegkarte den besten Schuss abgegeben hat, wird der König. Diesmal war es die Königskarte Nummer drei, auf die Markus Reul den besten Schuss abgab.

 

Text und Bilder: Sabine Berthold, Main-Post / Textergänzung Hans-Dieter Kern

Ganzen Eintrag lesen »

Stirbt das Schafkopfspielen langsam aus...

Veröffentlicht am 02.01.2017

 Beim diesjährigen Schafkopfrennen unseres Sportvereines kamen nur noch 14 Partien zustande. Vor einigen Jahren startete man noch mit über 30 Partien. Lag es am Termin oder am Wetter? Wir wissen es nicht genau. Eines ist jedenfalls sicher, die treuen Schafkopfspieler werden immer älter, und Jugend ist sehr wenig in Sicht. Auch bei uns in Altenschönbach kann man diesen Trend verfolgen, wer von den Jugendlichen spielt noch Schafkopf in den Zeiten von "Playstation" oder "XBox", vom Internet ganz zu schweigen.

Nichtsdestotrotz hält unser SVA an dieser alten Tradition fest, und solange die Preise noch immer von den Sponsoren und Freunden gespendet werden, ein großes Dankeschön an dieser Stelle, werden wir uns diesem Negativtrend entgegen stemmen. 

Wenn dann auch noch die eine oder andere Dame in diese Männerdomäne einbricht sollte uns die Kehrtwende gelingen.

 

Voller Einsatz und Konzentration bei den Spielern

 

Also auf im nächsten Jahr, ran an die Karten und Schafkopf spielen...

 

Text und Bilder: Hans-Dieter Kern

Ganzen Eintrag lesen »

Altenschönbacher Advent, auch ohne Schnee war´s "schee"...

Veröffentlicht am 19.12.2016

Der Wettergott hatte leider kein Einsehen mit den Altenschönbachern beim "Altenschönbacher Advent" 2017. Leichter Nieselregen anstatt Schnee, konnte aber der vorweihnachtlichen Stimmung keinen Abbruch machen. Da es ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung gibt, folgten wieder viele Einwohner und Gäste der Einladung unser "Dorfgemeinschaft" um sich bei Glühwein, Plätzchen und Grillwürstchen auf die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage einzustimmen.

Als dann die kleinen Altenschönbacher "Weihnachtswichtel" ihre einstudierten Weihnachtslieder zum Besten gaben, war das Wetter nur noch Nebensache. Gemeinsam sangen sie mit ihren Nikolausmützen auf dem Kopf, so laut und einladend, das es sogar der Weihnachtsmann im tiefen Steigerwald hörte und ganz neugierig geworden, zu uns herunter stapfte. Schon von weiten konnte man seine kleinen Glocken, die sein Erscheinen ankündigten, hören.

 

Nach einer kleinen Begrüßung und der einen oder anderen Begebenheit aus dem vergangenen Jahr, hatte der Nikolaus natürlich auch wieder seine guten Ratschläge für Groß und Klein dabei, um an Heilig Abend vom Christkind reich beschenkt zu werden. 

Musikalisch wurde der romantische Adventsabend vom Altenschönbacher Gesangverein, der dieses mal mit Verstärkung aus Wiesentheid auftrat, und unserem, allerdings nur mit einem Sextett spielendem Posaunenchor, umrahmt.  

 

 

 

 

Bei Glühwein, Früchtetee für die Kinder, allerlei Süßigkeiten, und fast geschenkten Grillwürstchen für den kleinen Hunger, nutzten alle Anwesenden die Möglichkeit um einen geselligen Abend vor der Kulisse unserer Kirche und den von "Schwedenfeuern" und Kerzenschein romantisch beleuchteten Linden, zu verbringen.

 

Text und Bilder: Hans-Dieter Kern

Ganzen Eintrag lesen »

Weihnachtsschießen 2016

Veröffentlicht am 26.11.2016

Schon seit einigen Jahren ist es bei unserer Schützengesellschaft in der Vorweihnachtszeit Brauch, die Christbaumkugeln nicht an den Baum, sondern als Ziel für das Päckchenschießen aufzuhängen. Viele Mitglieder, Freunde und Altenschönbacher, egal ob Jung oder Alt, sind der Einladung gefolgt und haben einen schönen vorweihnachtlichen Abend verbracht.

 

Das gestrige Weihnachtsschießen war wieder sehr schön! Auf Weihnachtskugeln zu schießen ist einfach was besonderes, und die darin befindliche Nummer bestimmt welches Päckchen man später vom Nikolaus bekommt.

 

 

 

Aber natürlich nur wenn man auch artig war...

 

 

 

 

 

 

Text und Bilder: SG Altenschönbach

Ganzen Eintrag lesen »

Volkstrauertag

Veröffentlicht am 15.11.2016

Die Fahnenabordnungen unserer Vereine...Die Fahnenabordnungen unserer Vereine..."Wir denken heute an die Opfer von Gewalt und Krieg, an Kinder, Frauen und Männer aller Völker. Wir gedenken der Soldaten, die in den Weltkriegen starben, der Menschen, die durch Kriegshandlungen oder danach in Gefangenschaft, als Vertriebene und Flüchtlinge ihr Leben verloren..."

Mit diesen Worten von Bundespräsident Joachim Gauck, erinnerten unsere beiden Stadträte Helmut Hümmer und Stefan Deppisch an die Bedeutung des heutigen Volkstrauertages. Gemeinsam mit Pfarrer Erich Eyselein, den Fahnenabordnungen unserer Vereine, dem Gesangverein, dem Posaunenchor und einer Abordnung der Patenkompanie aus Volkach gedachten die Altenschönbacher wieder an einen bedeutenden Jahrestag, das Ende des Zweiten Weltkrieges vor siebzig Jahren. 1945 befreiten die Alliierten Deutschland vom Nationalsozialismus und beendeten damit das Sterben auf den Schlachtfeldern, in den Vernichtungslagern und in den ausgebombten Städten.

 

Text: Hans-Dieter Kern / Bilder: Stefan Deppisch

Ganzen Eintrag lesen »