Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kirchweih 2019Kirchweih 2019

SV Altenschönbach

Dorf und Vereinsmeisterschaft im Schafkopfen

 Samstag, den 02.11.2019

Beginn: 19:30 Uhr

im Sportheim "alte Schule"

Mitspielen können alle Mitglieder der örtlichen Vereine, alle Altenschönbacher und alle         Mitglieder unserer            SG Schönbach-Siegendorf

Keine Angst, der Spaß steht im Vordergrund...

 

 

Schafkopfrennen

Samstag den 28.12.2019

Beginn: 19:30 Uhr

im Sportheim "alte Schule"

1. Preis: 150 €

2. Preis: ein Ster Holz

3. Preis: Wein für 80 €

sowie weitere wertvolle Preise...

Startgebühr: 8.- €

Wer hat Kerm? Mir hamm Kerm!

Veröffentlicht am 06.09.2019

"Ein Jahr das geht so schnell vorbei, und es geschieht so allerlei. Wir haben alles aufnotiert, und heute wird es vorgeführt". So beginnt traditionell, Jahr für Jahr die Kirchweihpredigt bei uns in "Schömmi". 

Vom Kirchweihfreitag bis zum traurigen Höhepunkt, der "Beerdigung" unserer lieben Tante Kirchweih, steht bei uns in Altenschönbach, am ersten Sonntag im September, alles im Zeichen der alljährlichen Kirchweih und des Brauchtums. Hauptakteure sind natürlich unsere Kirchweihburschen und Mädels, die sich schon im Vorfeld der Kirchweih Gedanken über den einen oder anderen Streich machten, um diesen dann in lustiger und auch etwas überspitzter Gedichtform in der Kirchweihpredigt vor zu tragen. Wenn sie der Meinung sind das ein Streich wert war besonders hervorgehoben zu werden, wurde dieser auf einem "Kerberwohng" (Kirchweihwagen) beim Kirchweihumzug am Sonntag aufgeführt.

 

TV Sprecherin Jaqueline Deues und Prediger Mathias KohlesTV Sprecherin Jaqueline Deues und Prediger Mathias KohlesHöhepunkt den Kirchweihsonntags ist die Kirchweihpredigt, in der die ernsten und lustigen "Dorf Geschehnisse " erzählt und noch einmal ausgiebig vom Kirchweihprediger beleuchtet wurden. 

Natürlich kommt an diesem Wochenende das Feiern nicht zu kurz. Speis und Trank stehen bei vielen Altenschönbachern im Mittelpunkt. Und wo kann man das nicht bester als beim "Ruppert" in der "Gaststätte am Schloß", bei uns in Schömmi. Gerade unsere Kirchweihburschen und Mädels sind hier besonders gefordert, bereitet doch die Vorbereitung und die Durchführung einer fränkischen Kirchweih einen gehörigen Durst.

 

 

Schon mancher neue Streich für die nächste Kirchweihpredigt nahm so seinen Anfang...

Unserer Dorfjugend gilt unser großer Dank, das sie sich weiterhin mit aller Kraft für die Aufrechterhaltung unseres Kirchweihbrauchtumes einsetzen. 

Text: Hans-Dieter Kern, Bilder: Doris Albert

Bildergalerie