Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Des ollerneusta 

aus Schömmi...

 

Hier sind die "Links" zu den alten Bildern aus Altenschönbach:

Nach dem "Klick" kommt ihr auf die Seite von Altenschönbach bei "www.dawawas.de"

Wer die Bilder nur ansehen möchte, klickt auf das graue Feld:

"Fotos anschauen ohne Login"

Um die Bilder zu   "kommentieren" oder sie   "herunterladen"    zu können, müsst ihr euch anmelden, oder ihr benutzt euren "facebook" account.

Und nun viel Spaß...

Gruppenbilder...

Fuhrwerke, Fahrzeuge u. Machinen...

Bildersammlung von Pfarrer Schaffner... 

 Das tägliche Leben... 

Häuser, Gebäute u. Dorfansichten...  

Brauchtum... 

Handwerker, Arbeiter u. Geschäfte...

 

 

 Postkarten...

 

31.10.2017

Reformationstag

Dorf und Vereinsmeisterschaft im Schafkopfspielen 

des 

SV 1948 Altenschönbach

Beginn: 19:00 Uhr

im Sportheim

Dorf u. Vereinsmeisterschaft im Schafkopfspielen...

Veröffentlicht am 21.10.2017

Ganzen Eintrag lesen »

Brand in Altenschönbacher Disco "Tenne"...

Veröffentlicht am 29.09.2017

Im Zuge der jährlich stattfindenden Brandschutzwoche unserer Feuerwehren wurde ein Brand in unserer Altenschönbacher Discothek "Tenne" angenommen. Da dieses Szenarium bei laufendem Betrieb angenommen wurde, mussten mehrere eingeschlossene und verletzte Besucher geborgen und medizinisch versorgt werden.

 

 

Die Einsatzkräfte bei der anschließenden Lagebesprechung

Aus diesem Grunde wurden viele Nachbarwehren aus unserer Großgemeinde, das Rote Kreuz und weitere Hilfskräfte in die Übung mit eingebunden. Mit den Wehren aus Siegendorf und Schönaich wurde auch landkreisübergreifend alarmiert.

 

Text und Bilder: Hans-Dieter Kern 

Ganzen Eintrag lesen »

Jubelkonfirmanden in Altenschönbach...

Veröffentlicht am 19.09.2017

Gemeindemitglieder und ehemalige Frauen und Männer der Kirchengemeinde Altenschönbach gedachten in der St. Marienkirche ihrer Konfirmation vor 25, 50, 60 oder 65 Jahren. Der Festgottesdienst, der unter dem Thema „Wer gehört zur Familie Jesu von Nazareth?“ stand, wurde vom Posaunenchor und der Organistin Dorothea Hümmer feierlich gestaltet.

Pfarrer Erich Eyßelein ließ die einzelnen Jahrgänge zum Altar kommen, erneuerte den Taufsegen und erinnerte die Jubilare daran, dass „Ihr Schwestern und Brüder Jesu seid, wenn ihr seine Worte hört und beachtet“. Anschließend wurde der bereits gestorbenen Mitkonfirmanden gedacht.

Silberne Konfirmation (25 Jahre) feierten Tina Fink-Hügelschäffer, Anke Zimmermann, Ralf Fleischmann und Manfred Müller.

Vor 50 Jahren (Goldene Konfirmation) wurden Reinhold Gehring, Manfred Hümmer, Hermann Koch, Sieglinde Röder, Karin Oppel, Hannelore Schubert, Helga Greb, Wolfgang Krünes und Irmgard Geuter konfirmiert.

 

 

Die Jubelkonfirmanden strahlen um die Wette...

Diamantene Konfirmation (60 Jahre) feierten Else Seynstahl, Marga Oberländer, Monika Sinn sowie Irmgard Zipprich.

Und bereits vor 65 Jahren (Eiserne Konfirmation) wurde Aline Bauer konfirmiert.

Kreuzträger war Nick Müller. Nach einer Andacht am Nachmittag bestand bei einer Feier in der Schlossgaststätte Gelegenheit für die Jubilare, Erinnerungen auszutauschen.

 

Text: Kirchengemeinde Altenschönbach, Bild: Hans Schröter

Ganzen Eintrag lesen »

Wer hat Kerm? Mir ham Kerm...

Veröffentlicht am 14.09.2017

„Ein Jahr das geht so schnell vorbei und es geschieht so allerlei . . .“ So beginnt eigentlich schon seit Jahrzehnten die traditionelle Kirchweihpredigt bei der Altenschönbacher Kirchweih. Doch langsam gehen der Dorfjugend die Geschichten aus, denn nur noch selten lässt sich ein Altenschönbacher dabei beobachten, wie er versucht das eine oder andere Missgeschick zu vertuschen. Daraus folgt der treffende Satz unseres Kirchweihpfarrers Mathias Kohles:

"Keine Streiche, keine Kirchweihpredigt…"

 

Der "Kirchweihkranz"  folgt dem "Kerberbär" und den "Siebenern", dahinter kommen die Stadelschwarzacher Musiker...

 

Text und Bilder: Hans-Dieter Kern

 

Ganzen Eintrag lesen »

Wenn die "Oltenschömmier" feiern, lacht der Himmel...

Veröffentlicht am 24.07.2017

Auch heuer erwies sich unser Dorffest wieder als ein Publikumsmagnet. Abgesehen von ein paar Läufern mehr, die sich der Organisator Bernd Dornberger von unserem SV Altenschönbach gewünscht hätte, war an allen Tagen nicht nur das Wetter super sondern auch der Besuch unserer Gäste aus Nah und Fern.Besonders der Andrang bei den Oldies unseres Traktortreffens stellte alles bisher dagewesene in den Schatten. 120 "alte und junggebliebene Zugmaschinen" ließen die "Birergass" beben. Besonders wenn die alten Lanz Bulldog angeworfen wurden, konnte man sie schon von weitem hören, und jedem Traktorfan schlug das Herz höher. 

Doch zuerst stand der Samstagabend ganz im Zeichen der Preisverleihung für die Sieger des "20. Schloßberglaufes", und der Platz unter unseren romantischen Linden reichte kaum aus.  Es verwunderte daher nicht, das die Stimmung von Minute zu Minute stieg als "DJ Uwe" seinen Mix aus Oldies und Discofox zum Sommernachtsfest unter den Linden auflegte.

 

 

Dazwischen hatten Bernd Dornberger und seine Frau Ivonne alle Hände voll zu tun, um die Preise an ihre Gewinner zu verteilen. Unterstützt wurden sie dabei noch von Monika Münich

Natürlich war die Freude groß, als die Siegerin des Hauptlaufes aufgerufen wurde. Es war keine Geringere als die eigene Tochter Amelie Dornberger, die bei den Frauen die Nase vorne hatte. Nun zahlt sich doch das harte Training mit dem Vater aus. Auch die anderen Läuferinnen und Läufer wurden von Bernd Dornberger persönlich begrüßt und zu jedem fiel ihm eine kleine Geschichte aus gemeinsamen Läufen ein, was die Preisverteilung für alle sehr kurzweilig machte.

 

Amelie Dornberger erhält ihren verdienten Preis...

Noch bis in die Morgenstunden feierten die dann doch überwiegend jungen und  junggebliebenen Altenschönbacher den gelungenen Abend und freuten sich schon auf den Sonntag. 

 

Text und Bilder: Hans-Dieter Kern

Ganzen Eintrag lesen »

Gottesdienst der Begegnung und Gemeindefest 2017

Veröffentlicht am 03.07.2017

Die evangelische Pfarrei Prichsenstadt/Altenschönbach feierte ihren „Gottesdienst der Begegnung“ und das Gemeindefest wie schon auch in den letzten Jahren in der Lochmühle. Die ökumenische Andacht zelebrierten der evangelische Pfarrer Erich Eyßelein und der katholische Diakon Karl Leierseder. Einen Predigtteil übernahmen Prädikant Michael Leisten und Vertrauensmann Franz Asbeck.

Hintergrund des Themas „Umkehr und Neuanfang“ bildete das Gleichnis vom verlorenen Sohn aus dem Evangelium. Die musikalische Umrahmung ermöglichten der Liederkranz Prichsenstadt und die vereinigten Posaunenchöre Altenschönbach/Prichsenstadt. Beide Chöre leitete Hermann Schlossnagel. Bei dieser Feier wurden Bläser des Posaunenchores Prichsenstadt geehrt: Karl Georg Winzen für 60 Jahre Blasen und 25 Jahre Engagement als Chorobmann sowie Barbara Winzen für 25 Jahre Unterstützung in der Altstimme.

 

 

v.l. Pfarrer Erich Eyßelein, Karl Georg Winzen, Prädikant Michael Leisten, Barbara Winzen, Diakon Karl Leierseder und Hermann Schloßnagel


Viele Besucher aus Prichsenstadt, Altenschönbach, aber auch aus Nachbarorten, waren der Einladung an den „fränkischen See Genezareth“ gefolgt, wie Pfarrer Erich Eyßelein außerdem mitteilt, der für die Organisation insbesondere der Familie Karb aus der Lochmühle dankt.

 

 Text: Kirchengemeinde Prichsenstadt/Foto: Hans Schröter

Ganzen Eintrag lesen »

Johannisfeuer 2017

Veröffentlicht am 26.06.2017

Auch wenn dieses Jahr viele Altenschönbacher, wegen der anhaltenden Trockenheit, ihre Bedenken gegen das Abbrennen des Johannisfeuers aussprachen, entschieden sich die Verantwortlichen unserer Kirchweihjugend doch dazu das Johannisfeuer stattfinden zu lassen. Allerdings wurde das Feuer etwas kleiner als sonst gestaltet und die Entscheidung zum anbrennen fiel erst, nachdem sich der Wind gelegt hatte und unsere Feuerwehr die umliegenden Sträucher und Bäume eingewässert hatten.

Und so trafen sich wieder viele Altenschönbacher um gemeinsam einen gemütlichen und geselligen Abend zu verbringen. Unsere Kirchweihjugend hat hat die Anwesenden nicht nur mit der Feuer unterhalten, sondern auch mit Speis und Trank hervorragend bewirtet.

Unser Dank gilt an dieser Stelle unserer Kirchweihjugend für ihr Engagement bei der Aufrechterhaltung unsere örtlichen Traditionen und des heimatlichen Brauchtums. 

 

 

Ein besonderer Dank gilt heuer unseren Feuerwehrkameraden die mit Rat und Tat das Gelingen dieses Abends erst ermöglichten. 

 

Text und Bilder: Hans-Dieter Kern

Ganzen Eintrag lesen »

Neuwahl im zweiten Anlauf bei unserer Schützengesellschaft...

Veröffentlicht am 25.06.2017

Im zweiten Anlauf liefen die Neuwahlen beim Schützenverein Altenschönbach ohne Probleme ab. Gauschützenmeister Siegfried Weinig stand Pate und der Wahlausschuss mit Walter Hahn, Helmut Scharf und Wolfgang Brosche erledigten die Wahlen binnen 15 Minuten.

Dabei wählten die Mitglieder Werner Kern zum Schützenmeister. Sein Stellvertreter ist Hermann Kohles. Sportleiter ist Daniel Reul, Kassier Markus Reul. Schriftführerin bleibt Rabea Kern. Zum neuen Jugendleiter wurde Kai Hügelschäffer gewählt. Ihm steht Anna-Maria Gnebner zur Seite. Sie übernimmt auch das Jugendtraining. Damenleiterin ist wieder Dorothea Sturm.

 

 

Die neue Führungsmannschaft der Altenschönbacher Schützen mit Gauschützenmeister Siegfried Weinig (Zweiter von links) Dorothea Sturm, Daniel Reul, Werner Kern, Kai Hügelschäffer, Hermann Kohles, Markus Reul und Rabea Kern (von links).

Den Vereinsausschuss bilden Roland Ritzau, Ralf Klatt, Helmut Schönberger, Anna-Maria Gnebner, Michael Schönberger, Christian Hopfengart, Achim Schönberger und Burkard Reul. Kassenprüfer sind weiterhin Udo Schönberger und Friedrich Appold.

60 Jahre besteht der Schützenverein Altenschönbach in diesem Jahr. Ganz ohne Fest soll das Jahr nicht vorübergehen. Mit einer Vereinsfeier, die noch genauer ausgearbeitet wird, will man den runden Geburtstag begehen. Es ist daran gedacht, alle Altgedienten und Ehrenmitglieder dazu einzuladen. Bis dahin soll am Schießstand auch eine neue Wand eingebaut sein. Vorarbeiten sind dazu angelaufen. Im Zuge der Arbeiten sollen nach zehn Jahren die gesamten Wände in helleren Tönen gestrichen werden.

Im Juli können sich die Mitglieder am Stadtpokalschießen in Prichsenstadt beteiligen. Hermann Kohles wird den Schützen am Schießstand behilflich sein. Schließlich hat Altenschönbach den Titel der Meistbeteiligung zu verteidigen.

Ganzen Eintrag lesen »

Ökumenischer Gottesdienst am "Weißen Kreuz"...

Veröffentlicht am 05.06.2017

Trotz ungewissen Wetters strömten viele Gäste zum Weißen Kreuz bei Altenschönbach und feierten mit Kaplan Andreas Hartung (Wiesentheid) und Pfarrer Erich Eyßelein (Prichsenstadt) eine ökumenische Andacht unter dem Thema „Gottes Geist verändert Menschen und Verhältnisse“.

 

 

 

Die vereinigten Posaunenchöre Altenschönbach/Prichsenstadt (Leitung: Hermann Schloßnagel) und der Männergesangverein Altenschönbach (Leitung: Erich Zink) umrahmten die Feier. Die Feuerwehren aus Kirchschönbach und Altenschönbach bewirteten die Besucher.

 

Text und Bilder: Hans-Dieter Kern

Ganzen Eintrag lesen »

Der Lauftreff für die ganze Familie...

Veröffentlicht am 17.05.2017

Ganzen Eintrag lesen »