Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Schützengesellschaft 

Altenschönbach

 

 24.11.2018

Kirchenkonzert mit "Quartuba Rustica"

vier außergewöhnliche  Virtuosen kommen nach Altenschönbach und ermöglichen ein einmaliges Konzert.

Beginn: 19:00 Uhr

Sankt Marienkirche

 

28.12.2018

Schafkopfrennen

SV Altenschönbach

 im Sportheim

Startgebühr: 8 €

            1. Preis: 150.- €                 2. Preis: ein Ster Holz   3. Preis: Wein im Wert von 80.-€ 

weitere wertvolle Sachpreise...
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt...

Wir spielen: langes Blatt, mit Solo und Wenz, Plus Punkte

Neuwahl im zweiten Anlauf bei unserer Schützengesellschaft...

Veröffentlicht am 25.06.2017

Im zweiten Anlauf liefen die Neuwahlen beim Schützenverein Altenschönbach ohne Probleme ab. Gauschützenmeister Siegfried Weinig stand Pate und der Wahlausschuss mit Walter Hahn, Helmut Scharf und Wolfgang Brosche erledigten die Wahlen binnen 15 Minuten.

Dabei wählten die Mitglieder Werner Kern zum Schützenmeister. Sein Stellvertreter ist Hermann Kohles. Sportleiter ist Daniel Reul, Kassier Markus Reul. Schriftführerin bleibt Rabea Kern. Zum neuen Jugendleiter wurde Kai Hügelschäffer gewählt. Ihm steht Anna-Maria Gnebner zur Seite. Sie übernimmt auch das Jugendtraining. Damenleiterin ist wieder Dorothea Sturm.

 

 

Die neue Führungsmannschaft der Altenschönbacher Schützen mit Gauschützenmeister Siegfried Weinig (Zweiter von links) Dorothea Sturm, Daniel Reul, Werner Kern, Kai Hügelschäffer, Hermann Kohles, Markus Reul und Rabea Kern (von links).

Den Vereinsausschuss bilden Roland Ritzau, Ralf Klatt, Helmut Schönberger, Anna-Maria Gnebner, Michael Schönberger, Christian Hopfengart, Achim Schönberger und Burkard Reul. Kassenprüfer sind weiterhin Udo Schönberger und Friedrich Appold.

60 Jahre besteht der Schützenverein Altenschönbach in diesem Jahr. Ganz ohne Fest soll das Jahr nicht vorübergehen. Mit einer Vereinsfeier, die noch genauer ausgearbeitet wird, will man den runden Geburtstag begehen. Es ist daran gedacht, alle Altgedienten und Ehrenmitglieder dazu einzuladen. Bis dahin soll am Schießstand auch eine neue Wand eingebaut sein. Vorarbeiten sind dazu angelaufen. Im Zuge der Arbeiten sollen nach zehn Jahren die gesamten Wände in helleren Tönen gestrichen werden.

Im Juli können sich die Mitglieder am Stadtpokalschießen in Prichsenstadt beteiligen. Hermann Kohles wird den Schützen am Schießstand behilflich sein. Schließlich hat Altenschönbach den Titel der Meistbeteiligung zu verteidigen.